Mittwoch, 13. November 2019


Datum & Uhrzeit: 19.02.2017 - 15:15 Uhr Zugriffe: 10771
Einsatzort: Hohenselchow [br] Heinrichshofer Str.

Lagerhalle in Vollbrand

Der erste Alarm lautete "Brand PKW", dieser wurde jedoch 2 Minuten später in "Brand Gebäude groß" korrigiert. Am Einsatzort angekommen, stand die Lagerhalle eines ortsansässigen Handwerkbetriebes in Vollbrand. Der Erstangriff wurde mit 4 C-Rohren teils unter schweren Atemschutz vorgenommen. Unterstützt durch die Kameraden aus Casekow, Hohenreinkendorf und Friedrichsthal, wurde vom Unterpfuhl eine lange Wegestrecke mit 2 B-Leitungen aufgebaut. Die Wehren aus Gartz und Rosow wurden im Laufe des Einsatzes nachalarmiert und auch das FTZ wurde mit dem Schlauchwagen und Gerätewagen Atemschutz angefordert. Die Brandbekämpfung gestaltete sich aufgrund der starken Rauch- und Hitzeentwicklung schwierig. Nach und nach verschafften wir uns von mehreren Seiten Zugang zur Lagerhalle. Nun konnten die Brandherde gezielt bekämpft werden und Gasflaschen aus dem Gefahrenbereich gebracht werden. Mit der Wärmebildkamera wurde zum Schluss die gesamte Halle nochmal abkontrolliert. Nachdem keine Brandherde mehr festgestellt werden konnten, machten wir zum Abmarsch fertig und übergaben der Polizei die Einsatzstelle für ihre Ermittlungen zur Brandursache.

Zwischenzeitlich wurde ein Versorgungszelt aufgebaut. Frauen von Feuerwehrkameraden, aber auch Frauen die keine direkte Bindung zur Feuerwehr haben, trafen sich im Gerätehaus und kümmerten sich um Kaffee, Tee, Bratwurst, Bouletten und belegte Brötchen für die Einsatzkräfte. Die Gaststätte zur Linde stellte die dafür benötigten Brötchen zur Verfügung - dafür allen Helfern einen großes DANKESCHÖN!

Auch ein Dank an alle beteiligten Wehren und dem FTZ für die gute Zusammenarbeit!

 

 

Sonstige Informationen

Einsatzbilder